Stadtwerkstatt Informationen

Stadtwerkstatt Winterthur

Das Forum Architektur Winterthur lädt zu interdisziplinären Stadtwerkstätten ein und beteiligt sich so an der von der Stadt durchgeführten Testplanung «Räumliche Entwicklungsperspektive Winterthur 2040». Die Ergebnisse der Testplanung sollen die Grundlage für das neue Entwicklungsleitbild von Winterthur bilden.

Gemeinsam mit der interessierten Winterthurer Bevölkerung will das Forum die Planung der zukünftigen Stadt bereichern, beflügeln und im Alltag mittragen. Darum organisieren wir interdisziplinäre Anlässe, die zu einer gemeinsamen Vorstellung einer räumlichen Entwicklung beitragen: die Stadtwerkstätten.

In Zusammenarbeit mit Mitgliedern des Forums, der ZHAW sowie Personen aus der Bevölkerung, Politik, Kunst und der Fachwelt bringen wir in den moderierten Stadtwerkstätten unser Wissen über bestehende räumliche Qualitäten ein, benennen die Brennpunkte und Herausforderungen und loten Entwicklungspotenziale aus. Die inhaltlichen Themen jeder Stadtwerkstatt werden mittels Skizzen, Filmen, Modellen, Plänen und Texten festgehalten. Diese sind nicht als konzeptionelle Synthese oder als Konkurrenz zur Testplanung zu verstehen, sondern sind eine Dokumentation des Prozesses und bilden die Inhalte der Stadtwerkstätten und Anliegen der Teilnehmenden ab.

Die Stadtwerkstätten sind jeweils in zwei Anlässe aufgeteilt: An den Donnerstagen werden wir uns mit fachlichen Erläuterungen und anschliessender Diskussion Themen annähern, um danach an den Samstagen aktiv daran zu arbeiten. Am Samstag folgt nach einem Stadtspaziergang durch Winterthur jeweils die Arbeit in der Werkstatt, im Forum Architektur (Zürcherstr. 43, 8400 Winterthur. Bushaltestelle Loki). Für die Stadtspaziergänge und Werkstätten an den Samstagen ist eine Anmeldung notwendig.

Jetzt Anmelden

STADTWERKSTATT 1

STADT – finden und entwickeln

Wir sammeln die stadträumlichen Probleme und Potenziale der Stadt.

DONNERSTAG, 18. JANUAR 2018, 19 UHR

Forum Architektur, Zürcherstr. 43, 8400 Winterthur (Nähe Bushaltestelle Loki)

Standpunkte und Referate

Wenn die Bevölkerung in Winterthur wächst, wird sich die Stadt zwangsläufig verändern. Wie soll sich die Stadt entwickeln, ohne das Gesicht zu verlieren? Wo kann die Stadt dichter werden? Was geschieht mit dem frei werdenden Gleiskorridor? Wie entwickeln sich die alten Dorfkerne?

Begrüssung und Einführung:  Christoph von Ah, Präsident Forum Architektur

Standpunkt Testplanung Stadt Winterthur: Jens Andersen, Amt für Städtebau, Mark Würth, Stadtentwicklung, Stadt Winterthur

Standpunkt Forschung: Regula Iseli, Institut Urban Landscape, ZHAW

Referate:
Brigit Wehrli, Stadtsoziologin, konzepte & projekte

Zurzeit betätigt sich Brigit Wehrli selbstständig mit Analysen und Beratungen in Quartier-, Stadt-, Regional- und Metropolitanraumentwicklung. Ihre Laufbahn begann sie nach dem Lizenziat mit wissenschaftlicher Arbeit an der ETH Zürich. Darauf folgend arbeitete Brigit Wehrli selbstständig als sozialwissenschaftliche Beratung in Wohn- und Planungsfragen. In diesem Rahmen war sie auch wissenschaftlich für den Schweizerischen Nationalfonds tätig. Anschliessend agierte Brigit Wehrli als Direktorin von «Stadtentwicklung Zürich». Nach diversen Publikationen ist im Jahr 2016 ihr neuestes Buch «Nachhaltige Entwicklung und Lebensqualität im Quartier» erschienen.

Ute Schneider, KCAP Architects&Planners

Nachdem sie zuvor im Bereich der Innenarchitektur gearbeitet hatte, schloss Ute Schneider 1997 ihr Architektur- und Stadtplanungsstudium an der Universität Stuttgart ab. Darauf gründete sie das Büro Zipherspaceworks in Stuttgart in dessen Rahmen sie verschiedene Architektur- und Designprojekte realisierte. Wenige Jahre später begann sie ihre Zusammenarbeit mit KCAP. Seit 2006 leitet sie die Geschäftsstelle in Zürich, kurz darauf wurde sie als Direktorin der KCAP Zürich eingesetzt. Daneben ist sie in verschiedene Ausstellungen und Publikationen der KCAP involviert und unterrichtet an der Universität Liechtenstein.

Moderation: Karin Salm, Kulturjournalistin

Anschliessend Apéro.

SAMSTAG, 20. JANUAR 2018, 9 – 16 UHR

Stadtspaziergänge und Werkstatt

Am Vormittag erkunden wir auf geführten Stadtspaziergängen die Stadt und tragen unsere Eindrücke und Erkenntnisse ins Forum Architektur Winterthur. In Gruppen leiten wir daraus Ideen und Konzeptansätze für die Stadtentwicklung ab.

Stadtspaziergänge ab 9 Uhr

Startpunkt Wülflingen

Reiseleiterin: Monika Schenk
Treffpunkt: Wülflingen, Endstation Bus Nr. 2

Startpunkt Dättnau

Reiseleiterin: Cristina Rutz
Treffpunkt: Dättnau, Endstation Bus Nr. 5

Startpunkt Rosenberg

Reiseleiter: Riet Bezzola
Treffpunkt: Friedhof Bus Nr. 3

Startpunkt Zinzikon

Reiseleiter: Christoph von Ah
Treffpunkt: Oberwinterthur, Endstation Bus Nr. 1

Startpunkt Hegi

Reiseleiter: Beat Hofmann
Treffpunkt: Bahnhof Hegi, S35 oder Bus Nr. 14

Startpunkt Oberseen

Reiseleiter: Elias Leimbacher
Treffpunkt: Schulhaus Oberseen, Endstation Bus Nr. 3

Werkstatt im Forum Architektur ab 11 Uhr mit Verpflegung

Jetzt Anmelden

STADTWERKSTATT 2

DONNERSTAG, 8. MÄRZ 2018, 19 UHR

SAMSTAG, 10. MÄRZ 2018, 9 – 16 UHR

STADTWERKSTATT 3

DONNERSTAG, 24. MAI 2018, 19 UHR

SAMSTAG, 26. MAI 2018, 9 – 16 UHR

STADTWERKSTATT 4

DONNERSTAG, 28. JUNI 2018, 19 UHR

SAMSTAG, 30. JUNI 2018, 9 – 16 UHR

Jetzt Anmelden

Stadtwerkstatt Anmeldung

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung. Sie können sich bereits für alle Anlässe anmelden oder diese später für die einzelnen Anlässe vornehmen.

Achtung: Für die Stadtspaziergänge der Stadtwerkstatt 1 vom 20. Januar 2018 sind die Plätze auf jeweils 20 Personen beschränkt. Sobald diese Zahl erreicht ist, kann der jeweilge Spaziergang nicht mehr gewählt werden.

Bitte beachten Sie, dass wir für die Samstagsanlässe nur Anmeldungen mit dem nachfolgenden Formular berücksichtigen können.

Bei Fragen wenden Sie sich an E-Mail buero@stadtwerkstatt-winterthur.ch

Dies müssen Sie nur ankreuzen, wenn Sie noch keine konkrete Anmeldung vornehmen, und trotzdem über die Stadtwerkstätten informiert werden möchten. Bei einer fixen Anmeldung erhalten Sie den Newsletter automatisch zugestellt.
Die Teilnahme pro Spaziergang ist auf 20 Personen beschränkt.

Impressum

Die Stadtwerkstatt Winterthur 2018 ist ein Projekt des Forum Architektur Winterthur, Postfach 8400 Winterthur

Präsident: Christoph von Ah
Projektleitung: Cristina Rutz, Elias Leimbacher

Projektteam: Vorstand Forum Architektur (Stephan Herde, Monika Schenk, Beat Hofmann, Riet Bezzola), Karin Salm, Dominik Heim und Ron Temperli.

Projektkoordination und Administration: u&me projekte gmbh
Tel. 052 551 03 65, E-Mail: buero@stadtwerkstatt-winterthur.ch

Cpyright Titelbild: luftbilderschweiz.ch